07.-30.12.2020

Vimeo-Kanal des Instituto Cervantes

https://vimeo.com/showcase/cortosenfemenino

Freier Zugang

Wir leben in Zeiten, in denen feminine und feministische Forderungen Schlagzeilen machen und sich die öffentlichen Institutionen verstärkt bemühen, eine gleichberechtigte Sichtbarkeit von Frauen zu erreichen. Dies ist das Ergebnis einer historischen Forderung, die heute bei vielen Frauen, vor allem in der jungen Generation, großes Engagement hervorruft. Zweifelsohne erlauben uns die Geschichten und Aktionen junger kunstschaffender Frauen, neue Vorstellungswelten zu betrachten, in denen man sich mit Leichtigkeit neuen, komplexen, aktiven und keineswegs stereotypen Frauenbildern annähern kann. Wir sehen zudem die Notwendigkeit, die Realität mit neuen Ausdrucksformen, mit neuen Themen und vor allem mit einer erfrischenden und hoffnungsvollen Art und Weise, den Diskurs und die Reflexion über Identität zu führen, darzustellen.

Das Kollektiv Trama, eine Vereinigung der spanischen Frauenfilmfestivals, hat diese Auswahl von Kurzfilmen kuratiert. Die Reihe richtet den Blick auf Geschichten, die dem Publikum ungewöhnlichere Erzählweisen näherbringen. Die vier Kurzfilme präsentieren sehr unterschiedliche weibliche Charaktere. Die fiktionalen Werke Centrifugado und No me despertéis brechen mit den Erwartungen ihres Genres. Die beiden anderen Filme legen den Finger auf offene Wunden, indem sie, wie in Dúctiles, versuchen, die Vorstellungswelt der femininen Repräsentation zu weiten oder, wie in der Dokumentation Quand j’étais petit, die Aufmerksamkeit auf andere, in diesem Fall afrikanische Umgebungen zu lenken.

Kurz gesagt, das Programm „Cortos en femenino“ präsentiert Geschichten, bei denen die jungen Frauen des spanischen Kinos engagiert die Auseinandersetzung mit ihrer Zeit suchen.

Alle Filme stehen im Vimeo-Kanal des Instituto Cervantes zur Verfügung, ab dem jeweiligen angezeigten Datum, 20 Uhr, während 48 Stunden.

7. Dezember: Dúctiles

14. Dezember: Centrifugado

21. Dezember: No me despertéis

28. Dezember: Quand j’étais petit

In Zusammenarbeit mit dem Kollektiv Trama