Berlinale 2018

Ibero- amerikanische Filme Berlinale

Gespräch mit Gästen der Berlinale
Ibero-Amerikanisches Institut, Simon-Bolivar-Saal, Potsdamer Straße 37
Eintritt frei. Spanisch mit englischer Simultanübersetzung

Mit:
Hans-Christian Boese, Piffl Medien
Fernando Epstein, Mutante Cine
Antonio Saura, Latido Films
Sandro Fiorin, FiGa Films
Moderation: Hernán Musaluppi, Rizoma Films

Kann das iberoamerikanische Kino bezüglich seiner internationalen Präsenz als reines Kino der Festivals betrachtet werden? Welches sind die Vermarktungs- und kommerziellen Vertriebsmöglichkeiten? Soll sich der Vertrieb des iberoamerikanischen Kinos auf den traditionellen Vertrieb, auf Kinosäle, auf Fernsehkanäle oder auf neue Formate und Plattformen … konzentrieren? Welche Vor- und Nachteile hat die spanische Sprache für seine Verbreitung? Wie könnte der internationale Verleih gefördert oder verbessert werden?

Eine gemeinsame Veranstaltung von Instituto Cervantes, Ibero-Amerikanisches Institut, Conferencia de Autoridades Cinematográficas de Iberoamérica (CACI) und Programa Ibermedia

In Zusammenarbeit mit den 68. Internationalen Filmfestspielen Berlin, European Film Market, Co-Production Market y Berlinale Talents

Berlinale (Für detaillierte Information Filmtitel anklicken)